New York to Miami

New York – Washington – Miami Ein Kurztrip von New York über Washington nach Miami und zu den Everglades Anfang April 2017. Die Ankunft am Flughafen Newark (EWR) ist nicht wirklich zu empfehlen – der Anflug ist meist recht holprig und die Taxikultur gewöhnungsbedürftig und teuer. Ca. 100 Dollar kostet die Fahrt zum Madison Square Garden. Direkt gegenüber übernachteten wir im Hotel Pennsylvania, das die goldenen Zeiten sicher geprägt hat, aber zumindest in den günstigen Kategorien abgeranzt daherkommt. Irgendwie ist das aber vollkommen egal, das Ding ist sauber, liegt in bester Lage und so ist halt NY – plakativ mit Flugrost am Chrom.

Mit dem Leihwagen geht’s weiter nach Washington. Kann man machen, muss aber nicht – ach komm – das Weiße Haus kann nicht schaden. Washington wirkt an jeder Ecke bedeutungsschwanger, überall Flaggen der Vereinigten Staaten und die Erinnerung an Forrest Gump … 😉 … kein Präsident zusehen – schade – abgehakt.

In den Motels übernachtet man meist sehr gut und völlig unkompliziert. Hier irgendwelche Empfehlungen auszusprechen wäre müßig. Sucht euch einfach eure Lieblingsfarbe aus – passt schon.

Wir lassen uns ein paar Tage treiben und erreichen Miami – sehr bunt – sehr geil! Die Mehrheit der Einwohner Miamis spricht übrigens Spanisch als Muttersprache, also nicht wundern! Mit den kostenlosen Trolleys (historisch anmutende Busse) mit Strecken durch North-, Middle- und South-Beach, kann man schon eine Menge erkunden. Die Miamians nutzen die Dinger auch selber. So kommt man neben dem ganzen Bling Bling auch mal mit dem richtigen Leben in Kontakt.

Weiter zum Sumpf. Bevor ihr hier auf Tour geht, beherzigt bitte die überall beschriebene Empfehlung sich gegen Mücken zu schützen. Also benutzt ein gutes Antimückenspray und verzichtet auf kurze Klamotten – auch wenn es heiß ist. Große Teile des Everglades-Nationalparks zählen zum UNESCO-Welterbe. Flora und Fauna sind einfach beeindruckend und die Ranger wie immer kompetent und sehr freundlich. Erster Stopp sollte einer der Besucher-Info-Zentren der Everglades sein.

Fotos: Volker Mevissen

(Veröffentlicht am 30. Juli 2019)